Archiv für Dezember 2010

Das Brummen der Stadt!

Raus in die Natur ,weg von dem Wahnsinn der Stadt. Dem Smog,den Menschenmassen.
Rein in die Wälder,wandern über berge und Felder. Frische Luft ein und ausatmen.Ausruhen von der Hecktick der Stadt. Entspannen und das Leben genießen. Aufstehen wen es hell wird und automatisch nach der Uhr der Sonne wieder müde werden.Sich wirklich Lebendig fühlen,da sein,WIRKLICH DA SEIN! Zu 100%.Nur einen Menschen um sich haben,sonst nur Tiere,Wälder und die Schönheit der Natur.

So Wandere ich durch Frankreich und genieße es,weg von der Stadt und diesen Menschen zu sein.Durchatmen zu können,nach meiner Uhr, zu sein.Einfach nur zu sein.
So sitze ich auf einem Berg und schaue mir die Landschaft an.Ich kann bis zu den Alpen sehen,eine schöne Aussicht. Die Luft ist so klar und rein.Ein Genuss für die Lunge,den ganzen Körper. Wenn ich nach rechts sehe,dann sehe ich einen Berg voll bewachsen mit verschiedenen Bäumen,die sonne strahlt auf ihn es befriedigt mich in die letzte Faser meiner Körpers diesen Berg einfach anzusehen und mich darüber zu erfreuen das dieser Berg und ich existieren. Ich bin überwältigt was ich auf der Wanderung alles sehe, an nicht in Worte fassende Schönheiten der Natur.wenn ich nach rechts sehe,sehe ich das wilde,sich entfaltende Leben.

Doch wen ich nach Links schaue sehe ich Grenoble,eine Relativ Große Stadt. Ich sehe die ganze Stadt,mit ihren Fabriken,und Straßen vollgestopft mit Autos.In meiner Vorstellung rieche ich den Smog, sehe ich die Menschen Massen durch die Stadt marschieren.Hier ist der Ort wo das Leben eingezwängt,genormt und in Zeit druck gedrückt wird.

Ich schaue nach rechts und bin glücklich,diese wunderschöne Natur zu sehen.Doch sehe ich nach links wird mir schlecht,ich könnte kotzen!Hier auf dem Berg ist die Luft so rein,so klar,es ist hier so friedlich.Hier hab ich zeit,meine eigene individuelle zeit.Kein Stress,keine Hektik,keine Menschen Massen, kein Smog. Zeit um das zu kurz gekommene einfache DA SEIN zu genießen. Dann sehe ich wieder auf die Stadt,ich bin ganz ruhig und auf einmal höre ich ein ekelhaftes beängstigendes brummen. Im ersten Moment weiß ich nicht was es ist. Dann höre ich genau hin und merke das es aus der Richtung der Stadt kommt.Ich kann das brummen nicht in die einzelnen Geräusche einordnen die ich sonst aus Städten kenne.Es sind keine Auto Geräusche oder Menschen die durch die Einkaufs Meilen gehen und sich unterhalten.Es sind all die einzelnen Geräusche die aus der Stadt Produziert werden zusammen geballt in ein lautes ätzendes Brummen.Es ist widerlich.

In dem Moment wird mir schlag artig bewusst,das diese Reise nicht ewig gehen wird und das ich am ende auch wieder teil dieses Brummens bin.Am ende der Wanderung werden wir zurück in diese „Zivilisation“ gehen und ich werde dieses ekelhafte brummen mit produzieren.Ich bin in dem Moment auf dem Berg nicht teil davon, sondern ein Beobachter.Bald bin ich ein Teil davon,bald bin ich wieder mitten drin und nach einer Zeit frisst mich wieder der Rhythmus der Stadt. Ich passe mich unbewusstwieder an ihm an und Brumme mit, im Takt der Kaputten Uhr der Zivilisation.

Mielod
www.mielod.blogsport.de

Krankheit Konsum

So laufen sie wie Zombies durch die Straße!
Diese Konsum geile Plage.
Eine widerliche Feier diese Maskerade.
Spieglein,Spieglein wer trägt hier die überzeugendste Fassade?

Mit glücklich bunten Kleidern bestückt.
Von Traurig blutigen Kinderhänden geschmückt.

Entfremdet,befremdliche Artikel.
Machen sie dich glücklich,geschweige den schön?
Diese eitrigen Pikel.

!Tierausbeutung!Kinderarbeit!

Hast ja keinen bezug zu deisen Tieren odern Kindern.
Die da Schuften ,ermordet werden oder Krepieren.

Sind ja nicht deines gleichen.
So Kann Mensch sie ja Konsumieren oder gar verspeisen.
Wir haben nicht viel, doch im vergleich mit dem rest der
Welt gehören selbst wir zu den Reichen.
Um zu besitzen gehen wir gar über Leichen.

Oder wie nennst du deinen Käse,Eier ,Nike Konsum?
Wieso sollte es dir den leid tun?
Da es ja fast jede_r tut.
Am Geld Klebt Blut.

In deinem Kühlschrank klebt es auch.
Tagein,Tagaus holst du Leichenteile aus ihm raus.
So sitzt du da mit voll gestopftem Bauch.

An deinen Nike Schuhen klebt er auch.
Von Kindern Produziert mit lehrem Bauch!

Von Kindern ihren Eltern entrissen.
Stell dir vor es wären deine,
Wäre das nicht beschissen?
Stell dir diese Tiere oder Kinder vor,
aber davon willst du ja nichts wissen.
Lieber stumpf weiter Konsumieren mit gutem gewissen.
Immer weiter ,denn !DU! könntest ja am ende was vermissen.

von mielod
www.mielod.blogsport.de

Kindererziehung Kinderverbiegung

Du solls ,du musst, du bist!
Ein einzig artiges Individuum damit du das ja nie vergisst.
Auch wenn deine Eltern oder dein Lehrer dich nur nach deiner Leistung misst.

Doch bist du mehr,viel mehr als das.
Das Leben besteht nicht nur aus Spass!
Ach was.

Als ob ich das nicht selber weiß.
Was soll der Scheiß.
Der hier verpflichtung,Karriere und Gesetze heißt.

Hat Mensch den jemals mich gefragt ob ich das will?
Ich kriege immer nur zu hören.
Gehorche und halt bloss immer deine Füße still!
Aber gerade deswegen mache ich immer was ich will.

Weil ich so sein will wie ich bin.
Was ist den daran so schlimm?

Ja ich weiss schon,weil das selber denken hier ja nicht gewollt.
Hier heißt es stets,tu immer was du sollst!

Und ich bin unerzogen sagt Mensch mir.
Ach ja wie frei bin ich den hier.

Ich darf sogar denken was ich will,doch bloß nie sagen.
Was ich denke könnt ihr nicht mal erahnen.

Selbst wenn ihr wolltet,ihr seid zu gut „erzogen“.
!Verbogen!
So sehr das ihr euch stets selbst belogen.

Damit ihr keine Träume habt.
Damit ihr hier nicht zu wünschen wagt.
Ihr selbst zu sein den das ist hier ja nicht gefragt.

Denn ihr wollt ja akzeptiert werden.
Das schafft ihr hier nur durch das Selbstverwerten.
Selbst weg werfen!
Das ist auch eine Art zu sterben.
Ich werde dem stets den Rücken kehren.
So wie ihr seid,will ich niemals werden.

von mielod
www.mielod.blogsport.de

Nachtspaziergang!

Was machst du,was,was mache ich,was machen wir ?
Wenn es so weiter geht werden wir erfrieren.
Keiner wird es erfahren denn sie planen es jetzt schon zu zensieren.
Würden die Menschen die Wahrheit wissen,es würde sie zu sehr iritieren.
Sie wären für länger nicht mehr fähig zu produzieren.
Zu Konsumieren?

Wir werden kalt,eiskalt und zerbrechlich.
Nicht du ich oder wir sind hässlich.
Die Umstände,die künstliche Situation ist grässlich.
Grausam,unerträglich und das System erpresst dich.
Ja deine Augen werden wässrig.
Denn du begreifst und deswegen nachts vermummt durch die gegend streifst.
Du stehst vorm Käfig siehst das Leid.
Hörst das leben wie es nach seiner Freiheit schreit.
Bitte hol mich raus ,ich bin zum sterben noch nicht bereit!
Vielleicht sterbe ich vorher gar an Einsamkeit.
Nein!deswegen wirst du jetzt von mir befreit.

Doch da kommt eine Marionette in uniform und ich werde verhaftet.
Nicht so schlimm mein freund
denn du wirst leider ,leider darauf hin geschlachtet.
Ich bin kriminell und werde von der Gesellschaft verachtet.
Sie morden,quälen und sind geistig umnachtet.

Was sie mir nehmen ist nur ein wenig zeit,doch dir das ganze leben.
Das können sie dir nie wieder geben,
sie werden dich konsumieren.
Doch deine und meine Freunde werden sie nie wieder massakrieren.
Dafür werde ich sorgen und deswegen gehe ich heute Nacht wieder spazieren!

Von Mielod
www.Mielod.blogsport.de

Einschlafgedanken….

Und wenn ich von vorne anfange, jeden Tag.
Jeder Schritt der erste
und trotzdem fühle ich mich sicher.
Alles immer wieder neu, immer wieder anders.
Vieles durcheinander.
So mag ich es. So brauche ich es. Irgendwie.
Manchmal bin ich traurig darüber dass nichts bleibt,
Oft denke ich darüber nach stehen zu bleiben,
Manchmal strengt es mich an von vorn anzufangen.
Aber immer lohnt es sich.
Meistens braucht es einfach nur Zeit bis ich die Dinge erkenne.
Bis ich weitergehe. Manchmal auch wir.

sententiousness

ich brauche neue menschenbuchstaben und groß oder kleinschreibung sind nur mittel zu vereinfachungihr reißt sie auf und macht sie rotich suche euchwo seid ihr hin all ihr seelen ohne halthalt nicht animmer mit dem kopf durch die wandbring mich raus aus meinem trottseelen ohne leben leben nichtritter essen pferdefleisch und pferdehaar ist wertvollmenschen vergewaltigen menschenhirne sind klein und schleimigcoca cola kann keine rechtschreibungrenn weitertod hat nur drei buchstaben deshalb kann ich mir das wort so gut merkenrot heißt kampfschnee ist eigentlich gar nicht so weiß und eigentlich heißt weihnachten gar nicht weihnachten sondern coca colakacken ist reeldu vergewaltigst das leben mit jedem tag den du lebstmusik rettet seelenist es denn so wichtig dass du es zweimal hinschreiben musstseelen ohne leben leben nichtritter kacken auf die straßedas einzig weiße sind die narben in den herzen der menschenscheiße das hatten wir ja schonseelen ohne leben leben nichtmenschen denken gar nichtnarben sind symbolerealität kann nur irreel seinwo ist der ritter auf dem weißen pferdwände bemalen in extaselieben erstickt die lebewesenhat niemand meinen schmetterling gesehenritter müssen immer männer seinseelen brauchen weißheitkreativität braucht zu viel platz für die weltihr denkt denken sollte käuflich seinhirne sind klein und schleimigkämpfen heißt verlieren können.
menschenbuchstabenvereinfachungihrroticheuchwohalthaltanimmerwandbringtro
ttseelennichtritterwertvollmenschenmenschenhirneschleimigcocarechtschreibungr
ennweitertodmerkenrotkampfschneecolakackenreeldulebstmusikseelenistmusstse
elennichtritterstraßedasschonseelennichtmenschennichtnarbensymbolerealitätse
inwopferdwändeextaseliebenlebewesenhatgesehenritterseinseelenweißheitkreativit
ätweltihrseinhirneschleimigkämpfenkönnen.